Warum die Frage die Königin im Coaching ist!

Die Frage ist das zentrale Instrument des Coaches – ein einfaches, schlichtes und natürliches Werkzeug wie ein gutes Messer. Sie trennt das Überkommene vom Zukünftigen, das Wichtige vom Unwichtigen.

Lesen Sie den Artikel online oder als PDF.

Online: Urs-r-baertschi-coaching.ch: «Warum die Frage die Königin im Coaching ist!»

Gratis bestellen als PDF!

Gönnen Sie sich diese Impulse! Fünf Minuten Lesezeit für ermutigendes Denken.

Aus dem Inhalt:

  1. Warum die Frage die Königin im Coaching ist
  2. Fragen führen zu tragfähigen Lösungen
  3. Die Güte der Fragen als Gradmesser für die Beziehung
  4. Fragen sprengen Grenzen
  5. Fragen machen stark
  6. Fragen geben den Takt vor
  7. Fragen regen an
  8. Fragen haben einen Aktion-Point
  9. Fragen klären die Motivation
  10. Fragen fördern die Selbstbestimmung
  11. Gute Fragen bringen voran

Fazit

Gute Coaching-Fragen regen den Kunden an, das Hier und Jetzt zu reflektieren, Muster zu erkennen und sich auf neue Gedanken einzulassen. Ein guter Coaching denkt

  • in Chancen statt in Kritik.
  • in Lösungen statt in Problemen. ( kreativ weiter: an dem nächsten Schritt und an die nächste Möglichkeit –
  • auch über die persönlichen Angstbereiche des Kunden hinaus.

Er baut Feindbilder ab und stoppt den negativen inneren Dialog. Er bleibt immer bei seinem Kunden und fragt nach der Bedeutung seiner Gedanken. Er bleibt empathisch und wertschätzend.  Eigentlich ist es ganz einfach: Das Wichtigste an Coaching-Fragen ist, dass sie dem Kunden weiterhelfen.

Urs R. Bärtschi: Coach, Autor, Seminarleiter, Inh. Coachingplus