Das Thema Aus- und Weiterbildung im Fokus. Karriereplanung, Selbstcoaching, besuchen Sie diese Coaching-Webseite und profitieren Sie!

Eidg. Betrieblicher Mentor: Ein Beruf mit Zukunft

Betrieblicher Mentor FA, ein Beruf mit Zukunft

Betrieblicher Mentor FA ist ein Beruf mit Zukunft, der durch die Herausforderungen der Digitalisierung weiter an Bedeutung gewinnt.

Betrieblicher Mentor/Coach werden

Berufliche Neuorientierung und wie werde ich Coach / Mentor?

Noch nie war unsere Welt so derart vernetzt! Noch nie wurde so viel Information zur Verfügung gestellt und Wissen ausgetauscht. Die Digitalisierung klärt uns mit einer unglaublichen Menge an Wissen tagtäglich auf. Doch nicht nur das. Ihre Folgen brauchen besonders in schwierigen Herausforderungen die Begleitung eines professionellen Coaches oder Mentors. Unsere Berufswelt hat sich in den letzten 30 Jahren extrem verändert. Wir sind rund um die Uhr erreichbar, fällen laufend Entscheidungen, bilden uns lebenslang weiter und versuchen, uns und unser Arbeitsumfeld anzupassen oder die Leistung immer mehr zu steigern. Traditionelle Berufe sind vom Erdboden verschwunden, neue sind entstanden. Vieles ist geprägt von der Digitalisierung und deren hohem Entwicklungstempo.

Betrieblicher Mentor FA - Coachingplus

Was ist Mentoring genau und welche Aufgaben sind damit verbunden?

Seit dem Erscheinen des neuen Berufsbilds eidg. Betrieblicher Mentor FA hat die Bedeutung von Mentoring in der Wirtschaft zugenommen. Was ist darunter zu verstehen?

Anerkennung und Wertschätzung. Grundrichtung Freundlich und Resilienz

Anerkennung: Die unterschätzte Lebenskraft zu mehr Resilienz

Resilienz und die Grundrichtung Freundlich im neuen Ratgeber. Jeder Mensch braucht Anerkennung. Ein Grundbedürfnis für ihre seelische Zufriedenheit.

Welche Ausbildung soll ich wählen: Checkliste

Betrieblicher Mentor: Welche Ausbildung soll ich wählen?

Sie suchen eine Ausbildung zum eidg. betrieblichen Mentor? Entscheidend sind z. B. Erfahrung, Referenzen, Tools, Unterrichtsform und der Preis. Infos hier.

Psychologie im Coaching

Psychologie im Coaching: Alfred Adler’s Individualpsychologie

Psychologie im Coaching: zum Beispiel die Individualpsychologie von Alfred Adler, hier unter der Lupe. Geschichte, Entwicklung und die Anwendung heute.

Seniorenbetreuung durch Angehörige dank Coaching

Coaching für betreuende Angehörige von Senioren

Unsere Gesellschaft wird älter. Das spüren wir nicht nur bei der AHV, auch die Gesundheitskosten steigen mit dem Älterwerden laufend an. Altwerden hat leider auch mit Schwachheit und Einsamkeit zu tun. Durch den stetig zunehmenden Kostendruck kann beispielsweise Pflegepersonal längst nicht mehr allen Bedürfnissen gerecht werden. Darunter leiden die persönlichen Gespräche und die allgemeine zwischenmenschliche Zuwendung.

Welche Ausbildung nützt einem Outplacement-Coach?

Outplacement-Coaching: Professionelle Unterstützung bei der Jobsuche

«Outplacement» ist ein Begriff aus der Berufswelt, den man immer wieder hört. Arbeitgeber, welche wollen, dass Mitarbeiter in gekündigter Stellung wieder einen Job finden, veranlassen eine professionelle Begleitung in der Bewerbungsphase durch einen Outplacement-Coach. Das Ziel dieses Outplacement-Prozesses ist, dass Mitarbeiter möglichst rasch wieder eine möglichst geeignete Arbeitsstelle finden. Warum macht ein Unternehmen so etwas? Sich um gekündigte Mitarbeiter kümmern?

Der Fels in der Brandung

Wollen Sie mehr innere Widerstandskraft?

Resilienz (von lateinisch resilire ‚zurückspringen‘ ‚abprallen‘) oder psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen. Mehr zu Resilienz und Widerstandskraft finden Sie hier.

Coaching-Tipps Feedbackkultur

Feedbackkultur im Team entwickeln

Feedback ist eine besondere Form von Wertschätzung. Feedbacks sind wie Samen, die wir ausstreuen. Je nachdem fördern oder hemmen sie Wachstum.